ZÁKLADNÍ UMĚLECKÁ ŠKOLA OSTROV

Masarykova 717, 36301 Ostrov

TEL. 353 300 530, skola@zusostrov.cz

Über unsere Schule

Die Grundkunstschule in Ostrov wurde im Schuljahr 1955/56 als Musikschule gegründet. Zehn Jahre später wurde der Unterricht um folgende Fachrichtungen erweitert - bildende Kunst, Tanz, literarisch-dramatische Fachrichtung. Zu dieser Zeit studieren in unser Schule cca 780 Schüler (Musik - 438 Schüler, bildende Kunst - 161 Sch., Tanz - 108 Sch., lit.- dramatische Fachrichtung - 73 Schüler). Die Schule organisiert außer ihren traditionellen internen Konzerten auch andere Veranstaltungen, vor allem für die Schüler der Grundschulen in Ostrov, für die Kinder aus den Vorgebirgsorten und für die Kurgäste aus den Städten Jáchymov und Karlovy Vary. Sie tritt für die karitative Organisation „Charita" in Ostrov auf, veranstaltet regelmäßige Konzerte vor dem Schulgebäude. Die Abteilung für bildende Kunst bereitet Kunstwerke als Preise für die Sieger des Film- und Fernsehfestivals vor, veranstaltet Ausstellungen und nimmt an Wettbewerben teil. Die Grundkunstschule ist auch der Veranstalter der regionalen Wettbewerbe, sowie eigenes Theaterfestivals mit internationaler Teilnahme. Die Lehrer leiten Fachseminäre und sie sind auch Mitglieder verschiedener Jurys. Die Zahl der Veranstaltungen erreicht jährlich bis zu 180. Die Schule knüpfte freundschaftliche Beziehungen mit Österreich, Italien, Frankreich, Schweiz und Großbritannien.

Die Musikfachrichtung in der Grundschule in Ostrov hat eine mehr als fünfundvierzigjährige Tradition. Man kann sich der ausgezeichneten Ergebnisse rühmen. Dazu gehören nicht nur verschiedene Wettbewerbe, sondern auch die Erziehung der neuen jungen Musikanten, die sich einerseits auf dem Amateugebiet, anderseits als Musiklehrer in den Schulen verschiedener Fachrichtungen, unserer Schule eingerechnet, durchsetzen. Einige von unseren ehemaligen Absolventen sind Mitglieder professioneller Orchestr, andere arbeiten in den Amateurorchestrn weiter. Die besten Erfolge wurden in vergangenen Jahren eben von den Blas- und Tanzorchestrn erreicht, welche zu dieser Zeit vom Generationsproblem, sowie von dem gegenwärtigen zu kleinen Gruppen und modernen Instrumenten - Keyboards - führenden Trend betroffen sind. Trotz allem wirkt in unserer Schule ein Streichorchester, das auch beutzutage, wann es kein großes Interesse für diese Instrumente gibt, immer noch erfolgreich ist (1. Platz im regionalen Wettbewerb im Jahre 1997). Manche Lehrer arbeiten mit den Schülern in kleinen Gruppen, in Trios, Quartetten usw., oder in verschieden experimentalen Gruppierungen. Eben das experimentele Ensemble der Musikabteilung „PÍSK-PÍSK" arbeitet eng mit der literarisch-dramatischen Abteilung zusammen, beide nahmen an mehreren Auslandsreisen teil.

Die literarisch-dramatische Fachrichtung gehört zu den synthetisierenden Fächern. Ihr Unterricht basiert auf dem dramatischen Spiel und Impovisation. Sie entwickeln und stärken sowie Vorstellungsvermögen, Phantasie und Denken, Bewegungskultur, Kommunikationsfähigkeit, Mut in der Öffentlichkeit aufzutreten oder verschiedene soziale Situation zu lösen, als auch Sprachtechnik und Ausdrucksfähigkeiten. Die Schüler haben die Möglichkeit, die Beherrschung dieser Fertigkeiten in der individuellen Vortragsarbeit oder in der Arbeit der Theatergruppen „HOP-HOP" und „Na poslední chvíli" zu überprüfen. Eben diese Ensembles waren nicht nur auf heimatlichem Boden, sondern auch im Ausland erfolgreich. Das Ensemble „HOP-HOP" nahm in den letzten Jahren achtmal an dem Nationalfestival der Kindertheatergruppen in Ústí nad Orlicí und Trutnov teil, was auch durch seinen Erfolg zur Repräsentation des Kindertheaters bei dem größten Theaterfestival „Jiráskův Hronov" oder anderen tschechischen und ausländischen Festivals (FEMAD - die erfolgreichsten Märchen des Jahres, Šrámkův Písek, Jičín - die Stadt der Märchen, Poema Beroun, in Österreich, Luxemburg, Italien, Schweiz, in Hannover - EXPO 2000, im Jahre 2001 wird die Einladung in Großbritannien angenommen) führte. Der Jüngere Bruder dieses Ensembles „Na poslední chvíli" bleibt bei weitem nicht zurück. In der Zeit seiner kurzen Existenz ( das dritte Jahr) beteiligte sich „Na poslední chvíli" auch an dem Nationalfestival der Kindertheatergruppen, er erstellte sich sogar den Zuschauern im deutschen Rastatt vor. Auch die Solisten des literarisch- dramatischen Faches werden bei nationalen Festivals in Ústí nad Orlicí, Wolkerův Prostějov, bei Wettbewerben der Grundkunstschulen gewürdigt. Die meist talentierten werden zum Studium der Schauspielkunst, Regie, Dramaturgie und Theaterwissenschaft vorbereitet.


Copyright © 2009-2013 All rights reserved. Powered by: www.valid.cz | Design: www.rrsoft.cz